Bericht: Jahresversammlung und Kunstpädagogischer Tag 2018 in Aschersleben

Am 16. März trafen sich die Mitglieder des Landesverbandes in der Grafikstiftung Neo Rauch in Aschersleben. Der Kunstpädagogische Tag begann mit einer interessanten Führung durch die aktuelle Ausstellung „Neo Rauch und Arno Rink“. Silvia Käther, Mitarbeiterin der Stiftung, informierte uns umfangreich und sachkundig über die Beziehung der beiden Künstler als Lehrer und Schüler und stellte uns ihr Leben und Werk an ausgestellten Beispielen vor.
Nach einer Kaffeepause begann anschließend die Jahresversammlung des Landesverbandes Sachsen-Anhalt. Der Vorstand stellte den Jahresnericht vor und gab einen Ausblick auf kommende Vorhaben. Es folgte der Kassenbericht und weitere Informationen zur Verbandsarbeit. Wichtige Vorhaben des Landesverbandes werden in diesem Jahr vor allem die Fortbildungsfahrt im Oktober „Kunst im öffentlichen Raum im Ruhrgebiet“, der Kunstpädagogische Tag „Dingwelten“ in Kooperation mit dem LISA an der BURG in Halle und die Vorbereitung der Hauptversammlung des BDK 2019 in Halle und Dessau sein.
Das Mittagessen wurde in der Mensa der Kreativwerkstatt Aschersleben eingenommen, die sich im gleichen Gebäude befindet. So gestärkt teilten sich alle Teilnehmer/-innen in verschiedene Arbeitsgruppen auf. Unter anderem ging es in diesen um Erfahrungen mit der Bildung schulinterner Curricula auf Basis des neuen Lehrplans für das Fach Kunst und um Möglichkeiten der Fortbildung für Kunstlehrer/-innen. Eine kurze Auswertung und eine Ergebnisvorstellung schlossen sich an.
Den letzten Teil des Kunstpädagogischen Tages füllte ein Rundgang und eine Vorstellung der Kreativwerkstatt Aschersleben durch Frank Nitsche, der die Arbeit der Kreativwerkstatt pädagogisch und künstlerisch betreut.  Die umfangreichen und gut ausgestatteten Räume werden für die verschiedensten Gebiete des künstlerischen Gestaltens wie Druckgrafik, Modegestaltung,  Modellbau und Malerei durch Schulklassen und Arbeitsgemeinschaften genutzt. Die Einrichtung wird von der Stadt Aschersleben finanziell und organisatorisch großzügig unterstützt – es gibt sie, die Leuchttürme der Kunst und Leute, die sich dafür einsetzen.

Bericht: Kristin Winkler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: