Rückblick: Hauptversammlung in Berlin

Vom 20. bis 22. März hielten die Vertreter_innen der Landesverbände des BDK ihre Jahreshauptversammlung in Berlin ab.
In guter, konstruktiv gestalteter Atmosphäre wurden wesentliche Eckpunkte der Verbandsarbeit diskutiert, festgelegt und verabschiedet.  Als ein wesentliches Ziel wurde die Stärkung des Faches Kunst auch in der gemeinsamen Kooperation mit den anderen Verbänden der musischen Fächer hervorgehoben, hier sind über den Kulturrat entsprechende Positionierungen vorgesehen. Weiterhin wurde vom 1. Vorsitzenden Marin Klinkner ein Ausbau der auf dem Salzburger Kongresses begonnenen partnerschaftlichen Verbindung zu Österreich und der Schweiz angekündigt. Im Fokus stand auch die Forderung nach einer noch stärkeren Präsenz in der Öffentlichkeit.
In Arbeitsgruppen wurde vertieft zu Fragen der Kunstgeschichte in der Kunstpädagogik gearbeitet und hier eine Positionierung vorgestellt, weiterhin wurden die Bereiche Außendarstellung, Mitgliederbindung und Talentförderung diskutiert und die Ergebnisse in Form von Anträgen in die Versammlung eingebracht.
Die Referate Kulturelle Bildung, Internationales, Grundschule, Medien, BDK-Mitteilungen und Hochschule werden als wichtige Bausteine der Verbandsarbeit gesehen, die Arbeit der Referatsleiter_innen und Mitglieder wurde entsprechend gewürdigt. Neu besetzen muss der BDK das Referat Hochschule. Sara Burkhardt hat 12 Jahre im Bundesvorstand des BDK gearbeitet und vier Jahre lang das Hochschulreferat inne gehabt. Sie wird das Amt abgeben. Der gV und die Versammlung dankten ihr für ihren leidenschaftlichen Einsatz und die maßgebliche Prägung der Verbandsarbeit.

Auf dieser Hauptversammlung wurde turnusmäßig der Vorstand des Verbandes neu gewählt. Sarah Graham stand aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl. Auch ihr wurde für die Arbeit im BDK herzlich gedankt. Martin Klinkner (1.Vorsitzender), Werner Fütterer (2.Vorsitzender), Tobias Thuge (Schriftführer) und Beate Klein (Kassenführerin) wurden von den anwesenden Mitgliedern im Amt bestätigt. Neu in den Vorstand gewählt wurde Anna Maria Loffredo (2. Vorsitzende) vom Landesverband NRW. Der Vorstand wird durch die Geschäftsstellenleiterin Bärbel Nordhaus gewohnt engagiert und kompetent unterstützt.
Die von den Landesverbänden Berlin und Brandenburg sehr gut organisierte Veranstaltung in der Berliner Universität der Künste bot neben dem dichten Tagungsprogramm auch die Möglichkeit für ein anspruchsvolles kulturelles Beiprogramm und für die wichtigen persönlichen Gespräche der Delegierten im Nebenher. Berlin ist eben eine Reise Wert.

Ausführlichere Berichte von der HV finden sich in der nächsten Ausgabe der BDK-Mitteilungen.

Text: Werner Fütterer
http://www.bdk-online.info/blog/2015/03/27/hauptversammlung-in-berlin/#more-5934

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: